Hochglanz Verchromung

Armlehnenhalter von Bürostühlen nach dem Gleitschleifen und Verchromen
Armlehnenhalter von Bürostühlen nach dem Gleitschleifen und Verchromen

Auch hier handelt es sich – wie bei der Perlglanz-Verchromung – technisch richtig um eine Hochglanzvernicklung mit anschließender Verchromung. Ein typischer Schichtaufbau besteht ebenfalls je nach Anforderung aus ca. 10-30 μm Nickel und ca. 0,3-0,5 μm Chrom. Für eine Vorverkupferung gilt das Gleiche wie bei der Perlglanz-Verchromung.

Eine dekorative Hochglanz-Verchromung setzt entweder glattes, fehlerfreies Vormaterial voraus, oder die zu verchromenden Artikel müssen vorher mechanisch durch schleifen, bürsten und/oder polieren bearbeitet werden. Da diese Arbeitsgänge in der Regel sehr kostenintensiv sind und den Verchromungspreis unter Umständen mehr als verdoppeln können, sollte hierauf besonders geachtet werden. Von der abgebildeten Tischund Stuhlgruppe sind beispielhaft die hartgelöteten Armlehnenhalter gezeigt; zur Erzielung einer einwandfreien Oberfläche werden diese in Vibrationsschleifanlagen ca. 3 h gleitgeschliffen und erst danach hochglanzverchromt.

Bearbeitbare max. Artikelgröße
in mm Länge Breite Höhe
Hochglanz-Verchromung 2500 300 800